Hebebühne Test – Wagenheber Test

Auto Hebebuehne Test : Man spart viel Geld und hat sein Auto selbst im Griff!

Hebebühne Test Wagenheber Test

Warum sollte ich eine Auto-Hebebuehne kaufen?

Wer ein Händchen für sein Auto hat, leidet unter Werkstätten doppelt: erstens, weil Werkstätten immer teurer werden, und zweitens, weil er dort oft auf Leute stößt, die von der Materie weniger verstehen als er selber beziehungsweise Personen, die die Rechnung künstlich in die Höhe treiben . Das sind schon zwei Gründe, lieber selbst Hand anzulegen. Wer das will, kommt früher oder später an einer Hebebuehne nicht vorbei.

So viele verschiedene Hebebuehnen im Test – Ratgeber zu den wichtigsten Hebebuehnen

Es gibt sehr einfache Konstruktionen, auf die man vorsichtig schräg auffahren kann, jedoch nur für leichte Autos bis 1,5 Tonnen Gewicht; so eine einfach Anlage erhält man schon für unter 500 €. Darüber hat man die Wahl zwischen Scheren- und Säulen-Hebebühnen. Es gibt recht ordentliche Anlagen schon im Bereich zwischen 1.000 € und 2.000 €. Wer sich erinnert, für welche oft überschaubaren Arbeiten die letzte Werkstatt 2.000 € berechnete, erkennt plötzlich, wie schnell sich so eine Hebebuehne amortisiert!

Eine Auto-Werkstatt ohne Hebebühne ist gar nicht denkbar. In bestimmten Fällen macht aber eine Hebebuehne auch für einen Privatmenschen Sinn.

Nach unserem kleinen Test wichtiger Produkte kommt hier ein Ratgeber mit den wichtigsten Punkten für eine qualifizierte Kaufberatung.

Wagenheber und andere Mittel als Ersatz für Hebebuehnen

Wenn es nur um einen Reifenwechsel geht, ist ein Wagenheber völlig ausreichend. Dennoch würde ihn niemand als komfortabel bezeichnen. Selbst eine so einfache Angelegenheit wie ein Reifenwechsel ist an der Hebebuehne viel angenehmer zu erledigen als mit vierfachem (!) Hochwuchten der jeweiligen Ecke des Fahrzeugs, wo der zu wechselnde Reifen sitzt. Statt vierfachem Hoch-und-Runter mit dem Wagenheber heißt es bei der Hebebuehne: Einmal das Auto liften und dann bequem in der angenehmsten Höhe die vier Räder wechseln.

Für alle anderen Maßnahmen, die man am Auto mit der Hebebühne vornehmen kann, kommt der Wagenheber sowieso nicht in Frage.

Und andere Mittel? Gut, man kann Fahrzeuge auch auf Steinen aufbocken. Aber ist das nicht eher etwas aus dem tiefsten Auto-Mittelalter?

 

Hebebühne Test: Beispiele für hydraulische 2-Säulen-Hebebuehnen (Preise zwischen 300 Euro und 6.479 Euro) –

AmazonButton

„Alwo“ – Tragkraft 4,0 Tonnen

„DTPO 7092E“ – Tragkraft 4,0 Tonnen

Ravaglioli „KPX337WK“, Ausführung X2 – Tragkraft 3,2 Tonnen

„RP-6253B“ – Tragkraft 3,2 Tonnen

„Simply Line“ – Tragkraft 4,0 Tonnen

Weber „ShowTime-Hydraulics LO 2.32 H“ – Tragkraft 3,5 Tonnen

Weber „ShowTime-Hydraulics LO 2.32 HAT 3.75“ – Tragkraft 4,0 Tonnen

 

Hebebühne Test: Beispiele für hydraulische Scheren-Hebebuehnen (Preise zwischen 1.000 Euro und 1.900 Euro) –

AmazonButton

Mobile Scheren-Hebebuehne „DSLP 6062“ – Tragkraft 2,8 Tonnen

Scheren-Hebebuehne UF hydraulisch– Tragkraft 3,0 Tonnen

Weber, mobile Kurzhub-Scheren-Hebebuehne KHB 1000E – Tragkraft 3,0 Tonnen

 

Beispiel für hydraulische Parallelogramm-Hebebuehnen (Preis ab 1.000 Euro)

AmazonButton

Mobile Spengler-Hebebuehne „RP“ – Tragkraft 2,5 Tonnen

 

Beispiel für manuelle Hebebuehnen (Preis ab 350 Euro)

AmazonButton

Manuelle, mobile Hebebuehne, Serina – Tragkraft 1,5 Tonnen

 

Wagenheber Test – Es muss nicht immer eine Hebebühne Sein

Nicht in allen Fällen bedarf es direkt einer Hebebühne. Auch wenn ein Wagenheber niemals als Ersatz für eine Hebebühne in einer vollwertigen Werkstatt dienen kann, so kann er bei vielen kleineren Arbeiten rundum das Auto durchaus nützlich sein.

Der jährliche saisonale Reifenwechsel (Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt) steht an, eine kleinere Reparatur soll ausgeführt werden oder das Fahrzeug soll über Winter aufgebockt werden? In all diesen Fällen könnten Sie sich für teuer Geld an eine Werkstatt wenden – oder Sie erledigen die Handgriffe einfach selber und erwerben dafür einen Wagenheber.

Gerade beim jährlichen Reifenwechsel haben Sie die Kosten für den Wagenheber schnell wieder drinnen.

Wagenheber Test: Gelangen Sie direkt zu den günstigsten Angeboten

Ebenso gibt es diverse Arten von Wagenhebern, welche sich für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke eignen. Vom einfachen Pannenwagenheber, über den stärkeren Hubwagenheber bis hin zum Rangierwagenheber gibt es alles was das Schrauberherz begehrt. Gerade letzterer eignet sich dabei perfekt um den Wagen zu rangieren oder kleinere Arbeiten auszuführen

Lernen Sie mehr über die Arten von Wagenheber